SPD radelt durch die Gemeinde

 
 

Am Sonntag, den 22. Mai, hat der SPD-Ortsverein Hatten seine alljährliche Radtour durch Sandkrug gemacht. Bei angenehmen 24 Grad startete die Gruppe von knapp 30 Leuten am Auvers-le-Hamon Platz und fuhr zunächst zur Straßenbaustelle am Voßbergweg. Dort informierten Uwe Hollmann, Oliver Toth und Gerrit Edelmann kurz über den aktuellen Stand zur Bauplanung und Internetanbindung, woraufhin es weiter zum neuen Wohngebiet direkt nebenan ging.

 

Nachdem die Gruppe dort über die Bauvorgaben der Wohnhäuser informiert wurde, ging es dann weiter zum Dorfplatz in Hatterwüsting II, wo über die Dorferneuerungsmaßnahmen am Festplatz und an der alten Grundschule berichtet wurde. Gegen etwa 15:30 Uhr kehrte man dann im Gasthof Meiners zu Kaffee und Kuchen ein.

Ein Highlight der Tour war nach der Pause der Besuch des Betriebes Jung Plexiglas. Inhaber Günter Suck führte die interessierte Gruppe durch seine Produktionshalle und berichtete über die Firmengründung, das Herstellverfahren und den Kundenkreis. Produkte und Maschinen konnten von jedermann genau inspiziert werden. Stolz berichtete Suck, dass es weltweit und sogar im Weltraum Teile von Plexiglas Jung aus Hatten gebe, die dort für die Weltraumforschung verwendet werden. Der Betrieb hat sich auf die Anfertigung von Einzelteilen und kleinen Serien spezialisiert.

Mit dem SPD-Regencape ging es dann, da es etwas nieselte, weiter zur TSG an der Schultredde, wo der Vorstand den Neubau präsentierte, und anschließend kehrte man neben der Gaststätte Sandkrug vor Fairkauf zum abschließenden Grillen und Verweilen ein.

Letztes Highlight: Das Grillfahrrad der Jusos im Landkreis Oldenburg. Vorsitzender Matthias Kluck und Stellv. Vorsitzender Gerrit Edelmann aus Hätten präsentierten stolz den Neuerwerb und grillten für die hungrigen 30 Radfahrer. Auch beim Nachwuchs kam das Grillfahrrad gut an. Mit dieser Innovation wollen die Jusos in den kommenden Wochen und Monaten auf Wahlkampf gehen. Von dem Erfolg waren alle Anwesenden, darunter auch MdL Axel Brammer, MdB Susanne Mittag und Bürgermeister Christian Pundt, der auch zum Grillen dazu kam, überzeugt.

Gewonnen haben die Jusos das Grillfahrrad über den Innovationspreis der Bundes-SPD. Die ausgeklügelte Idee wurde mit 4.400,- € belohnt. Das Rad wurde zu dem Preis bei einer Manufaktur in Münster zusammengebaut. Erstaunt stellte auch die Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag fest: „Das ist ja total leicht zu radeln“. Der ein oder andere fuhr eine kleine Runde mit dem Rad durch den Ortskern von Sandkrug. Blicke zog das Rad auf jeden Fall auf sich.

Img 1050 _2_
 
    Kommunalpolitik     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.