ÖPNV für Personen mit E-Scooter öffnen!

Busfahrten sind für Menschen mit Elektro-Mobilen zurzeit nicht möglich, weil die Unternehmen solche Scooter aus Sicherheitsgründen nicht befördern und die Busfahrer bei der geltenden Rechtslage im Risiko stehen. Die SPD-Kreistagsfraktion will das Thema vor dem Hintergrund der Inklusion forcieren. „Wir sollten Druck machen“, sagte SPD- Unterbezirksvorsitzender und MdL Axel Brammer.

Fraktionschef Detlef Sonnenberg regte an, dass die Vertreter des Landkreises in den Verkehrsverbünden diese Problematik thematisieren sollten, damit für die Menschen, die auf E-Mobile angewiesen sind, möglichst schnell eine klare und eindeutige Beförderungsregelung erreicht werde.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.