Leben in der Gemeinde

 

Die SPD Hatten hat in der vergangenen Woche folgenden Antrag an die Gemeinde gestellt zum Thema Leben in der Gemeinde Hatten :

Das Thema "Zusammenleben und Integration" bestimmt derzeit die Nachrichtenlage in Deutschland. Eine starke Gemeinde zeichnet sich auch durch ein gutes Zusammenleben der Bürger aus.

Um dies weiterhin für die Zukunft zu gewährleisten, beantragt die SPD Hatten die Wiedereinführung eines Neubürgerempfangs, der einmal jährlich stattfindet und zudem alle im dem vorangegangenen Jahr neu in Hatten zugezogene Bürger und Hatter Bürger, die im öffentlichen Leben in der Gemeinde aktiv sind eingeladen werden, um den neuen Bürgern die Gemeinde und ihre Institutionen vorzustellen und eine Möglichkeit für Dialog zu geben.
Hatten ist eine Gemeinde, in der Bürger aus vielen unterschiedlichen Regionen der Welt leben. Die zurzeit umsichgreifende Angst vor Mitbürgern aus anderen Ländern wird zunehmend durch Vorurteile geschürt, denen man durch Dialog entgegentreten kann.
Zur Förderung dieses Dialogs und um zu zeigen, dass Hatten bunt ist und alle Kulturen willkommen sind beantragt die SPD Hatten, dass die Gemeinde im Rahmen der Hatter Kulturwochen ein "Fest der Nationen" veranstaltet, bei dem z.B. kulinarisch und musikalisch vorgestellt werden kann, aus welchen Nationen die Menschen nach Hatten gezogen sind.

Die NWZ berichtet darüber hier :

 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Kultur     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.